spacer.png
 

Über die Keshe Foundation

Die Keshe Foundation ist eine unabhängige, nicht gewinnorientierte und nicht religiöse Organisation, die von dem Nuklear-Ingenieur M.T. Keshe gegründet wurde. Sein Ziel ist die Entwicklung von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, neuer Technologie und neuer Lösungen für die globalen Hauptprobleme wie Hunger, Wasserknappheit, unzureichende Stromversorgung, Klimawandel und Krankheiten, indem die speziellen, entwickelten Plasma-Reaktoren als Hilfsmittel verwendet werden. Diese werden der Menschheit auch die wahre Freiheit geben, in die Tiefen des Weltraums zu reisen.

Diese Technologie unterliegt einer ständigen Weiterentwicklung, und die jüngsten Ergebnisse von verschiedenen statisch und dynamisch arbeitenden Prototypen bestätigen die neuen Einsichten. So haben wir es zum Beispiel zum ersten Mal geschafft, atomaren Wasserstoff und Kohlenstoff als Gas zu erzeugen und CO2 bei Raumtemperatur und normalem Luftdruck als feste Materie zu gewinnen. Gegenwärtig braucht man zur konventionellen Produktion von Graphen Temperaturen von 700° bis 800°C und die Erzeugung von CO2 als feste Materie findet erst bei einigen zig Minusgraden statt.

Die Produktion von Kohlestoff in monoatomaren und mehrfach geschichteten Lagen mit Hilfe dieser neuen Methode wurde durch Raman-Spektroskopie bestätigt, die von führenden Instituten und Universitäten in Europa durchgeführt wurde. Durch die Entwicklung dieser Technologien wurden in den letzten Jahren auch einige internationale Patente, die über 300 mögliche Anwendungen abdecken, erteilt.

Hier wird das Wissen, das seit dem Start der Knowledge-Seekers-Workshops (Unterricht für die Wissensuchenden) gewonnen wurde, demonstriert. Mit der Einführung des Wissens über die GANS und die Erzeugung von NANO-Material wurde gezeigt, dass diese dieselbe Struktur haben, die auch von der Natur hervorgebracht wird.

Mit dem Wissen um die GANS (Gas im Nano-Fest-Zustand von „GAs in Nano state of Solid“) und die Struktur von Plasma (Achtung! Der Begriff „Plasma“ wird hier anders verwendet, als üblicherweise und beschreibt NICHT ein ionisiertes Gas, sondern die Summe aller Felder, aus denen ein Partikel oder eine Substanz bestehen!) sind die Erkenntnisse so weit fortgeschritten, dass es jetzt möglich ist, dass sich jeder an dem Prozess der Erzeugung von Plasma und seiner Manipulation zum Nutzen der Menschheit auf diesem Planeten und im Weltraum beteiligen kann.